Sie sind hier: Startseite » Verein » Formales » Beitragsordnung

Beitrags- und Gebührenordnung

1. Aufnahmegebühr

Diese wird als einmaliger Betrag bei Aufnahme in den Mieterverein erhoben.

Sie beträgt ab dem 01.01.2020 6,00 Euro.

In Ausnahmefällen entscheidet der Vorstand mit Mehrheitsbeschluss über die Befreiung von der Aufnahmegebühr.

2. Mitgliedsbeitrag

Er beträgt ab dem 01.01.2020 jährlich    69,00 Euro (für Mieter von Geschäftsräumen 100,00 Euro)

Für Mitglieder, die vor dem Inkrafttreten dieser Beitrags- und Gebührenordnung die Mitgliedschaft erworben haben, bleiben der bis dahin gültige Zahlungszeitpunkt sowie der Beitragssatz von 31,00 Euro, 43,00 Euro bzw.60,00 Euro (für Mieter von Geschäftsräumen 86,00 Euro) jährlich verbindlich.

Bei Ratenzahlung des Mitgliedsbeitrages auf Grund einer Ausnahmegenehmigung wird für alle ab sofort getroffenen Ratenvereinbarungen ein Ratenzuschlag bezogen auf den Jahresbeitrag ab dem 01.09.2015 wie folgt erhoben:
halbjährliche Zahlung  5 Prozent (derzeit 3,45 Euro bzw. 5,00 Euro für Mieter von Geschäftsräumen)
Vierteljährliche Zahlung 10 Prozent (derzeit 6,90 Euro bzw. 10,00 Euro für Mieter von Geschäftsräumen)

3. Gebühren

Insoweit der Verein für das Mitglied eine weitergehende Tätigkeit i.S. des § 3 der Satzung übernimmt, können hierfür nachfolgende Gebühren erhoben werden.
Die Mindestgebühr beträgt 8,00 Euro. Diese ist bei Übernahme der Vertretung zu zahlen.

3.1. Schreibgebühren

je Kopie 0,10 Euro
je Schriftsatz 2,00 Euro + Porto

Bei Selbstabholung durch das Mitglied entfällt das Porto.

3.2. Telefongebühren

Diese sind je nach Anfall gemäß der geltenden Tarife zu erstatten.

3.3. Fahrtkosten

Bei Fahrten, die im Rahmen der Interessenvertretung eines Mitgliedes erfolgen, werden die nachfolgenden Gebühren veranschlagt:

- Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln lt. Tarif
- Fahrten mit PKW 0,30 Euro/km

3.4. Sonstige Kosten

Adressfeststellungsgebühren, Gebührenvorauszahlungen auf öffentlichen Ämtern u.ä. werden in der jeweiligen Höhe erhoben.

4. Mahngebühren

Befindet sich ein Mitglied mit Zahlungsverpflichtungen in Verzug, erfolgt zunächst eine Zahlungserinnerung. Sollte diese ergebnislos bleiben, werden folgende Gebühren erhoben:

4.1. Erste Mahnung 2,00 Euro

Diese ist vorzunehmen, wenn auf die Zahlungserinnerung innerhalb von 4 Wochen keine Zahlung oder Mahlungsvereinbarung erfolgt ist.

4.2. Zweite Mahnung 3,00 Euro

Diese ist vorzunehmen, wenn auf die 1. Mahnung innerhalb von 2 Wochen keine Zahlung oder Zahlungsvereinbarung erfolgt ist.

5. Inkrafttreten

Diese Gebührenordnung tritt mit Beschluss des Vorstandes sowie des Mieterausschusse am 01.01.1994 in Kraft und gilt geändert durch Beschluss des Vorstandes und des Mieterausschusses vom 18.10.2019 fort.